Cart:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Regelungen

`

Artikel 1 bis 30 von 264 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 30 von 264 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Regelgeräte für Heizungsanlagen, Solaranlagen und Wärmepumpen-Anlagen sorgen neben einer termingerechten behaglichen Raumtemperatur und Warmwassertemperatur, für ein optimales Zusammenspiel der einzelnen Heizungskomponenten und bieten die einfachste Form der Energieeinsparung in Heizungsanlagen. Aber der Reihe nach. Für unsere Belange können wir Heizungsregelgungen zunächst unterscheiden in Regelungen die die Warmwasser- oder Trinkwassertemperaturen regeln und Heizungsregler die die Beheizung von Räumen regeln. Die Regelung von Trinkwassertemperaturen finden wir z.B. in Trinkwasserspeichern, auch Heizungsspeicher oder Boiler genannt, und bei thermischen Solaranlagen, die das Trinkwasser erwärmen. Hier wird den Regelungen ein Temperatur-Sollwert vorgegeben, welcher bei erreichen oder unterschreiten bewirkt, dass der Trinkwasserspeicher durch das Heizgerät beheizt wird oder eben dass die Beheizung eingestellt wird. Solarregler in Solaranlagen zur Beheizung von Trinkwasser, erkennen die Sonneneinstrahlung und den Bedarf an Wärme im Trinkwasserspeicher. Diese beiden Informationen führen dann dazu, dass die Solaranlage das durch die Sonneneinstrahlung erwärmte Wasser durch den Trinkwasserspeicher leitet und diesen damit aufheizt. Die Regelungen von Heizungsanlagen zur Beheizung von Gebäuden können unterteilt werden in raumtemperaturgeführte-Heizungsregler und witterungsgeführte-Heizungsregler. Wie die Bezeichnung bereits vermittelt, ist die jeweilige Führungsgröße, also der Wert, der den Betrieb der Heizungsanlage steuert, entweder die Raumtemperatur oder die Aussentemperatur. Betrachten wir zunächst die Raumtemperaturregelung. Durch einen Fühler im Referenzraum (gewöhnlich ist der Refenzraum der Raum, indem sich am häufigsten aufgehalten wird) wird die Raumtemperatur gemessen. Häufig befindet sich dieser Fühler bereits im Regelgerät, dass in dem Referenzraum angebracht ist und an dem auch die gewünschte Raumtemperatur eingestellt werden kann. Einfache Regler regeln dann die Heizungsanlage als sogenannter 2-Punkt-Regler. Das heisst, der Regler schaltet die Heizungsanlage an, wenn die gewünschte Temperatur im Raum unterschritten wurde und er schaltet die Anlage aus, wenn die Temperatur erreicht wurde. Diese einfachen Regelgeräte kommen z.B. bei Etagenheizungen in kleineren Wohnungen zum Einsatz. Bei diesen Regelgeräten müssen z.B. Thermostatköpfe an Heizkörpern immer auf "5" oder eben vollen Durchgang gestellt werden, da die Regelung der Raumtemperatur ja von der Heizungsregelung übernommen wird. Höherwertige Regelgeräte stellen die sogenannten Stetigregler dar. DIese nutzen die gemessene Raumtemperatur, um damit die Höhe der Vorlauftemperatur in der Heizungsanlage zu regeln. Bei letzterer Regelung ist es jedoch erforderlich, dass die Heizungsanlage annähernd genau auf den benötigten Wärmebedarf ausgelegt wurde und nicht, wie es früher gerne gemacht wurde, das Heizgerät zu gross ausgelegt wurde. Viele Regelgeräte können heutzutage zwischen 2-Punkt- und Stetigregelung umgestellt werden. Vorteile der raumtemperaturgeführten Regelung: Das Heizgerät und die Heizungspumpe laufen theoretisch nur, wenn wenigstens ein Raum auch wirklich Wärme benötigt. Nachteile der raumtemperaturgeführten Regelung: DieTemperaturregelung der sonstigen Wohnräume erfolgt in Abhängigkeit vom Referenzraum. Bei schlechter Abstimmung des Führungsraumes ergibt sich eine Unterversorgung in den anderen Räumen. Bei mangelnder Wärmedämmung in den sonstigen Räumen oder bei unterschiedlicher Ausrichtung der Räume bestehet die Möglichkeit einer Unterversorgung. Der Referenzraum muss immer beheizt werden, sonst ist keine Stetigregelung möglich. Diese Regelung ist ungeeignet für größere Objekte und Mehrfamilienhäuser Bei der witterungsgeführten Regelung, oder Aussentemperaturregelung wird die Aussentemperatur durch einen Fühler, der möglichst an der Nordseite angebracht wurde, gemessen. Dieser Messwert nutzen die Stetigregler, um die Vorlauftemperatur an der Heizungsanlage zu berechnen. Bei diesen Reglern muss der Nutzer an der in dem Regelgerät programmierten "Heizkurve" die gewünschte Vorlauftemperatur der Heizung einstellen, die das Heizgerät liefern soll, bei einer bestimmten Aussentemperatur. So kann bei einer Aussentemperatur von z.B. 10°C eine Vorlauftemperatur von z.B. 35°C ausreichend sein, um das Gebäude auf die übliche Raumtemperatur von 20°C aufzuheizen. Bei Temperaturen von -10°C liefert die Heizungsanlage, durch die Regelung dann eine Vorlauftemperatur von z.B. 55°C. Bei dieser Regelung ist dann der Einsatz von Thermostatventilen an den Heizkörpern wieder sinnvoll, um eine konstante Raumtemperatur zu erreichen. Vorteile der witterungsgeführten Regelung: Es gibt keine Abhängigkeit von einem Referenzräumen. Diese Regelung eignet sich für Einfamilienhäuser und größere Objekte. Regelung ist benutzerfreundlich. Nachteile der witterungsgeführten Regelung: Besitzt das Regelgerät keine Außentemperaturkompensation, erfolgt eine zu schnelle Anpassung der Vorlauftemperatur bei Außentemperaturschwankungen. Innere Fremdwärmeeinflüsse, wie z.B. offene Kamine, bleiben eventuell unberücksichtigt. Bei wärme24 kaufen Sie sicher und günstig Regelungen für Ihre Heizungsanlage und Solaranlage von den Herstellern Viessmann, Junkers, Buderus und Vaillant. In unserem Sortiment finden Sie witterungsgeführte Regelungen als Aussentemperatur geführte Regelung und Raumtemperaturregler. Weiterhin führen wir Regelgeräte für Ihre Solaranlage, Fernbedienungen für Ihre Heizungsregelung, Kommunikationsmodule zur Bedienung Ihrer Heizungsanlage mittels Smartphone und App, Regelventile für Ihre Fussbodenheizung und eine große Auswahl an Fühlern, als Raumtemperaturfühler, Solarfühler oder Fühler für Ihren Warmwasserbereiter. Bei uns finden Sie die Serien calorMATIC, auroMATIC, Logamatic, Vitotronic, Vitotrol, Vitocom, Junkers FW, Junkers FR und Junkers CR und viele mehr. Nutzen Sie unsere Filternavigation und finden schnell und einfach den passenden Regler.
`