Cart:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Elektroheizkörper

`

Artikel 1 bis 30 von 190 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 30 von 190 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Hochwertige Elektroheizkörper in allen Grössen

Bei wärme24 kaufen Sie sicher und günstig Elektroheizkörper, in der Ausführung als horizontale Heizkörper bzw. Vertikalheizkörper. Wir führen Elektroheizkörper mit planer oder profilierter Front, sowie einfachen aber zugleich intelligenten Regelungen. Die Elektroheizkörper sind erhältlich mit Stecker, zum einfachen Anschluss an eine Steckdose, oder mit Kabelanschluss, zum direkten Anschluss an das 230V Stromnetz. Doch welchen elektrischen Heizkörper benötigen Sie und was ist beim Kauf eines Elektroheizkörpers zu beachten? Schauen wir uns die Elektroheizkörper einmal näher an.

Die Vorteile eines Elektroheizkörper

Elektrische Heizkörper kommen gewöhnlich dort zum Einsatz, wo der Heizkörper ohne einen Anschluss an ein zentrales Heizungsnetz auskommen muss. Nicht immer steht für den Anschluss eines Heizkörpers ein zentrales Heizungsnetz zur Verfügung oder ist dafür sinnvoll. Dann sind Elektroheizkörper oft die bessere Wahl, zum Beispiel in selten genutzten Räumen, in Ferienhäusern oder bei einer Sanierung. Im Gegensatz zu reinen Warmwasserheizungen, ist der Einsatz einer Elektroheizung auch in der Übergangszeit kostengünstig, wenn dafür die Zentralheizung nicht anlaufen muss. Wenn dann noch selbst erzeugter Strom aus einer Photovoltaik-Anlage zur Verfügung steht, macht dies die Nutzung eines elektrischen Heizkörpers noch wirtschaftlicher. 

Ein weiteres Plus der Elektroheizkörper ist deren gewöhnlich integrierte Regelung. Neben – je nach Ausführung - einem bedienungsfreundlichen Display, können an den Heizkörpern die gewünschte Raum-Temperatur, ein Zeitprogramm zur individuellen Einstellung von Tages- und Wochenprogrammen, Modi für Eco-Betrieb z.B. bei Nachtabsenkung oder Abwesenheit, sowie vereinzelt eine Fenster-auf-Erkennung für die Deaktivierung der Elektroheizkörper bei plötzlichen Temperaturabfall, wie z.B. bei einer Stoßlüftung, eingestellt werden.

Die Wirtschaftlichkeit und Auslegung eines Elektroheizkörper

Elektroheizkörper für Wohnräume sind Widerstandsheizungen, in denen ein leitfähiges Material von elektrischem Strom durchflossen wird und sich dadurch erwärmt. Dieser elektrische, fest im Heizkörper verbaute Wärmeerzeuger sorgt für besonders kurze Reaktionszeiten, also einer schnellen Aufheizung und Erwärmung des Raumes.

Da die so erzeugte Wärme vollständig dem Raum zugute kommt, in dem der Heizkörper montiert ist, haben Elektroheizkörper theoretisch einen Wirkungsgrad von nahezu 100% und gelten daher als sehr effektiv. Dies insbesondere, wenn der Strom durch die auf dem Haus installierte Photovoltaik-Anlage installiert wird. Bei einem reinem Netzbetrieb der elektrischen Heizkörper muss der Wirkungsgrad der Wärmekraftwerke berücksichtigt werden, die den Strom erzeugen. Deren Wirkungsgrad liegt weit unter 50%, was bei dieser Betriebsweise die Beheizung als ineffizient und unwirtschaftlich erscheinen lässt.

Bei der Auslegung der Elektroheizkörper muss beachtet werden, dass die angegebene Leistung des Heizkörpers sich auf die maximale elektrische Aufnahmeleistung bezieht. Diese ist nicht zu vergleichen mit der Normwärmeleistung eines Heizkörpers nach EN 442. Durch eine Regelungssystematik werden lokale Überhitzungen am Heizkörper im Elektroheizbetrieb vermieden. Daher kann die maximale elektrische Aufnahmeleistung nicht konstant zur Verfügung gestellt und in Wärmeleistung umgewandelt werden. Bei üblichen Raumtemperaturen ergibt sich eine resultierende Wärmeleistung des Heizkörpers von ca. 75 % der angegebenen maximalen Aufnahmeleistung des Heizeinsatzes. Wenn Sie in einem Raum also einen Wärmebedarf von 750 Watt ermittelt haben, sollte hierfür ein 1000 Watt Elektro-Heizkörper ausgewählt werden.

Die Ausführung als horizontale oder vertikale Elektroheizkörper

Die Ausführung der elektrischen Heizkörper, als horizontaler Elektroheizkörper oder als vertikaler Elektroheizkörper wird neben dem individuellen Geschmack, von dem Platzbedarf in dem jeweiligen Raum bestimmt. So kommen in Bädern, mit gewöhnlich kleineren Raumflächen häufig vertikale elektrische Heizkörper, als Bad- oder Handtuchheizkörper oder Flachheizkörper zum Einsatz.

Der Aufstellort und die Montage eines Elektroheizkörpers

Für die richtige Montage von Elektroheizkörpern ist es zunächst wichtig, dass diese so an ausreichend tragfähigen Wänden montiert werden, um sie bestimmungsgemäß nutzen zu können. Bei der Montage sollte jedoch auch eine vorhersehbare missbräuchliche Nutzung, z.B. durch Kinder berücksichtigt werden.

Die Installation muss den elektrischen Vorschriften entsprechen. Der Elektroheizkörper muss in der Ausführung ohne Stecker von einem qualifizierten Elektriker angeschlossen werden.

In Räumen mit Badewanne oder Dusche besteht für Menschen eine Gefährdung durch elektrische Anlagen und Einrichtungen aufgrund der zeitweise feuchten Umgebungsbedingungen. Hier gelten daher besondere Anforderungen für den elektrischen Anschluss und den Montageort.

In einem Badezimmer oder in einem Duschraum muss der Elektroheizkörper mit einem Fehlerstromschutzschalter mit einem Bemessungsfehlerstrom, der 30 mA nicht übersteigt, geschützt werden. Bäder sind in Schutzbereiche eingeteilt. So beschreibt z.B. der Schutzbereich „0“ den Innenraum der Bade- oder Duschwanne. Hier dürfen nur elektrische Einrichtungen mit 12 Volt und der Schutzart IPX7 montiert werden. Elektroheizkörper und deren Schutzar (IP) müssen immer für den Einsatz in Bädern geprüft werden und können bei einem zulässigen Einsatz gewöhnlich im Schutzbereich „3“ montiert werden.

Zusätzlich müssen die Angaben der Hersteller von elektrischen Heizkörpern im Bezug auf angrenzende Bauteile beachtet werden. Allgemein kann dieser mit mindestens 10-15cm, vom Boden, darüberliegenden Abdeckungen und Einrichtungen beschrieben werden. Brennbare Gegenstände wie z.B. Handtücher sollten weiter entfernt aufgehangen werden.

Plan oder profiliert? Eine Frage des Geschmacks.

Elektroheizkörper können - je nach Geschmack - mit einer profilierten oder einer planen Front geordert werden. Hierbei ist die vordere, sichtbare Heizkörperplatte entweder komplett plan, bzw. glatt oder eben durch senkrechte Sicken profiliert. Bedeutende Auswirkungen auf die Heizleistung des Heizkörpers hat dies nicht, wohl aber auf den Preis. Plan-Flachheizkörper sind gewöhnlich etwas teurer, da die Steifigkeit, welche die Sicken bei profilierten Heizkörper bewirken, bei Plan-Flachheizkörpern durch mehr Blech ausgeglichen werden muss. Das führt zu einer Verteuerung der Heizkörper.

 

`